Warum keine vollen 5 Sterne?

Warum zeigt Google Business nicht 5 Sterne an, sondern nur 4,8 oder 4,9, obwohl ich nur 5 Sterne Bewertungen bekommen habe, obwohl alles 5 Sterne Bewertungen sind?

hack

Auf seiner Hilfe Seite äußert sich Google dazu sinngemäß so:

Wir berechnen eine Gesamtwertung basierend auf den User Bewertungen und einer Reihe von anderen Faktoren, so dass die Gesamtbewertung am besten die Qualität der Einrichtung widerspiegelt.

hack

Ganz offensichtlich berechnet Google den Durchschnitt aller Bewertungen nicht auf die gleiche Art und Weise wie wir alle es täten. Falls, wie auf dem Screenshot, alle 5 Bewertungen 5 Sterne Bewertungen sind, ist ein Durchschnittswert von 4,8 nach der gängigen Berechnungsweise abwegig. 5 mal 5 Sterne sind doch 5 Sterne im Schnitt!?

Es ging die Mutmaßung um, dass Google Bewertung von anderen Quellen im Netz in die Google Business Berechnung mit einfließen lässt, was eine Möglichkeit darstellt. Doch nach ausführlicher Recherche in diversen Fällen ließen sich keine negativen Bewertungen auf anderen Seiten finden, womit die Theorie nicht haltbar ist.

Wie kommt es also zu dieser Abweichung?
Wenn die Bewertungen das Suchmaschinen Ranking von Internetseiten bzw. Unternehmen beeinflussen, wie Google es tut, tut sich ein Problem auf.
Ist ein Unternehmen mit 5 Bewertungen mit 5 Sternen tatsächlich besser als ein Unternehmen mit 62 Bewertung mit 5 Sternen und 4 Bewertungen mit 3 Sternen? Sollte das Unternehmen mit 5 Bewertungen tatsächlich dadurch bei dem Suchmaschinenranking bevorteilt werden?

Die Frage muss mit „Nein“ beantwortet werden.

Denn es ist nur eine Frage der Zeit, bis das Unternehmen mit nur 5 Bewertungen gleichfalls einige niedrigere Bewertungen bekommen wird. Wie soll Google in einer solchen Situation umgehen?
So wie Google es immer tut: mit einem Algorithmus.

Google gewichtet 5 Sterne Bewertungen eindeutig anders, insofern nicht eine gewisse Mindestanzahl erreicht wurde. Liegt nur ein sehr kleiner Datensatz (eine kleine Anzahl an Bewertungen) vor, greift Google auf seinen großen Datensatz  mit Sterne Bewertungen zurück. Anhand dieser Erfahrungswerte leitet Google ab, wie die Durchschnittsbewertung aussähe, wenn das Unternehmen in Zukunft mehr Bewertungen hat.

Das Problem hierbei ist die verbesserungswürdige Kommunikationspolitik von Google. Google lässt diese Dinge im Dunkeln, was aber auch seine Gründe hat. Viele Menschen haben schlicht kein Zugang zu derlei technischen Dingen. Trotzdem wäre es seitens Google wünschenswert für mehr Transparenz zu sorgen.

Was eine kleine Firma dagegen tun kann? Nichts, außer weiterhin zufriedene Kunden zu generieren, die positive Bewertungen hinterlassen. Mit der Zeit 30?, 40? Bewertungen später, who knows, wenn der Datensatz groß genug ist, wird Google den realen Durchschnitt abbilden.